Programm


Mittwoch, 6.12.2017
Donnerstag, 7.12.2017
Freitag, 8.12.2017


Ganztagskurse

 

08.30 bis 11.15 Uhr (Teil 1)

und

14.00 bis 17.00 Uhr (Teil 2)

Update Psychiatrie 2017 und psychiatrische Notfälle

Prof. Dr. K. Lieb, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Mainz

Teil 1: Standards und innovative Möglichkeiten der Behandlung
von Depressionen, Psychosen, Demenzen

Teil 2: Standards und innovative Möglichkeiten der Behandlung von Suchterkrankungen, Angststörungen, Demenzen. Psychiatrische Notfälle.

Ein Manuskript wird zum Kurs herausgegeben.

Kein Sponsoring!

 

08.30 bis 11.15 Uhr (Teil 1)

und

14.00 bis 17.00 Uhr (Teil 2)

Epilepsie

Prof. Dr. B. Steinhoff, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Epilepsieklinik für Erwachsene am Epilepsiezentrum Kork

Teil 1: Standards der Diagnosestellung und Klassifikation, 1. epileptischer Anfall, medikamentöse Ersteinstellung, Epilepsie im
Kindesalter, Altersepilepsie, Status epilepticus.

Teil 2: Behandlung bei Therapieresistenz, Epilepsie-Chirurgie, Fahrtauglichkeit, Verhütung und Schwangerschaft, sozialmedizinische Aspekte

08.30 bis 11.15 Uhr 

und

14.00 bis 17.00 Uhr

EEG-Kurs

Prof. Dr. H. Hamer, Leiter des Epilepsiezentrums und Oberarzt derNeurologischen Universitätsklinik Erlangen-Nürnberg

Es werden die Standards der EEG-Ableitung und für die Klinik wichtige Befunde systematisch erarbeitet und anhand von vielen anschaulichen Beispielen diskutiert. EEG-Prüfungsfragen werden als Vorbereitung auf die Prüfung einbezogen. Der Kurs eignet sich insbesondere in Verbindung mit dem EEG-Hands-on Kurs am 8.12.2017

08.30 bis 11.15 Uhr 

und

14.00 bis 17.00 Uhr

Bewegungsstörungen

Prof. Dr. L. Timmermann, Direktor der Neurologischen Universitätsklinik Marburg

Der Kurs bietet einen systematischen Überblick über das breite Spektrum von motorischen Erkrankungen. Innovationen im Bereich der Diagnostik und die aktuellsten therapeutischen Möglichkeiten werden sowohl für die Ersteinstellung als auch für fortgeschrittene Stadien dargestellt und z.T. durch Video-Beispiele illustriert.

Teil 1: Der 1. Teil beinhaltet ein systematisches Update über diagnostische Möglichkeiten bei motorischen Erkrankungen. Innovationen im Bereich der Diagnostik und therapeutische Schritte werden resümiert.

Teil 2: Im 2. Teil des Kurses werden die Behandlungsmöglichkeiten von Bewegungsstörungen in fortgeschrittenen Stadien und das Therapie-Monitoring besprochen. Ein Schwerpunkt wird dabei auf die Behandlung mittels tiefer Hirnstimulation gelegt. In der 2. Hälfte des Nachmittags findet ein interaktives Hands-on Training an THS-Systemen in kleinen Gruppen statt. Hierdurch soll es interessierten Neurologen in Klinik und Praxis ermöglicht werden implantierte Patienten mit tiefer Hirnstimulation selber zu behandeln. In diesem Teil wird auch über die abrechnungsmöglichkeiten der tiefen Hirnstimulation informiert. Ein Manuskript wird zu beiden Kursteilen herausgegeben.

Sponsor: Boston Scientific

 

Hands-On-Kurse

(Ganztagskurse mit begrenzter Teilnehmerzahl)

 

08.30 bis 11.15 Uhr 

und

14.00 bis 17.00 Uhr

EMG und ENG – Hands-On Kurs

Prof. Dr. C. Bischoff, Mitglied der Fakultät der TU-München,Neurologische Praxis München und EMG/EMG-Kursleiter

Es handelt sich um einen praktischen Kurs mit Kleingruppenunterricht direkt an EMG-Geräten. Prof. Dr. Bischoff ist während der Gesamtzeit präsent, stellt die wichtigsten Untersuchungstechniken vor und kontrolliert die Teilnehmer während der Übungen. Als Grundlage und zur Vertiefung von EMG/ENG-Techniken bestens geeignet.

Sponsor: DiaMedic GmbH

 

08.30 bis 11.15 Uhr 

und

14.00 bis 17.00 Uhr

Ultraschall-Refresher-Kurs - Hands-on Kurs

Prof. Dr. W. Steinke, Direktor der Neurologischen Klinik des Marien-Hospitals Düsseldorf

In diesem DEGUM-zertifizierten Kurs (6 h spezielle neurologische
Ultraschalldiagnostik) wird der aktuelle Stand der extra- und
transkraniellen Duplexsonographie referiert. Intensive praktische
Übungen erfolgen in kleinen Gruppen an Patienten mit pathologischen Gefäßbefunden. Der Kurs wird im gleichen Format auch am 8.12.2017 wiederholt.

Sponsor: Philips GmbH

 

Halbtagskurse

(nur als Kombination aus je einem Vormittags- und Nachmittags-Kurs buchbar)

 

 

08.30 bis 11.15 Uhr 

Dermatologie für Neurologen und Psychiater

Prof. Dr. U. Hengge, Mitglied der Fakultät der Universitätsklinik Düsseldorf und Direktor des dermatologischen Zentrums Düsseldorf

Neueste Entwicklungen in der Dermatologie, die auch für Neurologen und Psychiater interessant und relevant sind, wie z.B. auf dem Gebiet der Melanome, Neurodermitis und neuro-kutanen Syndromen werden resümiert. Ein Manuskript wird zum Kurs herausgegeben.

14.00 bis 17.00 Uhr

Muskelerkrankungen

Prof. Dr. S. Zierz, Direktor der Neurologischen Universitätsklinik Halle

In diesen Kurs werden Standards der Diagnostik und Therapie von
Muskelerkrankungen von einem der größten Experten auf diesem Gebiet systematisch erarbeitet und besprochen. Ein Manuskript wird zum Kurs herausgegeben.

Sponsor: Genzyme GmbH

 

Mittagssymposium

11.45 bis 13.15 Uhr 

Mittagssymposium

Depression = ?

Moderation: Dr. Yael Adler, Berlin

 

Gut getarnt ist halb gewonnen? Depression bei Männern

Prof. Anne-Maria Möller Leimkühler, München

 

Unisex: Therapie aus dem Netz?

Dr. Dipl. Psych. Lotta Winter, Hannover

 

Depressionen über den Lebenszyklus der Frau – was haben Hormone mit dem Gehirn zu tun?

Prof. Dr. Stephanie Krüger, Berlin

 

Sponsor: Servier Deutschland GmbH

13.15 bis 14.00 Uhr  Mittagspause